Haftpflicht Versicherungsbedingungen ab0716Die Leistungen unserer Diensthaftpflichtversicherung haben sich verbessert.

  • Allgemeine Diensthaftpflichtversicherung für Personen- und Sachschäden von 3.000.000€ auf 5.000.000
  • Geräteregress je Schadenereignis von 10.000€ auf 100.000
  • Dienstfahrzeug-Regress für Personen-, Sach- und Vermögensschäden von 100.000€ auf 200.000

Wir freuen uns, auch in diesem Bereich das Beste für uns/euch Kollegen herauszuholen.

Danken wollen wir aber auch unserem starken Partner der Signal Iduna für die sehr gute Zusammenarbeit.

Versicherungsbestätigung als Download

Heute Spitzentreffen von Bv-Fw und DFeuG in Berlin mit richtungsweisendem Gesprächsverlauf!1.Treffen BV Feu und DFeuG

Heute Spitzentreffen von Bv-Fw und DFeuG in Berlin mit richtungsweisendem Gesprächsverlauf!1.Treffen BV Feu und DFeuG

Wie schon in unserer Broschüre „Krebsrisiken für Feuerwehr-Einsatzkräfte“ angekündigt, ist nun auch das dazugehörige Expositionstagebuch als Download verfügbar.Expositionstagebuch bild 400

Dieses Tagebuch bietet die Möglichkeit, eine persönliche Dokumentation über eine Exposition im Einsatz, im allgemeinen Wachbetrieb oder gar im Werkstattdienst zu führen.

Bei den Einsätzen wird hierbei zwischen Brandeinsätzen, technischer Hilfeleistungen, Gefahrguteinsätzen und Einsätze im Rettungsdienst und Krankentransport unterschieden. Dabei kann für jeden Einsatz eine eigene Dokumentation geführt werden.

Eine zusätzliche Ausfüll-Hilfe soll zeigen, wie eine Dokumentation beispielhaft aussehen kann.

Wir empfehlen, das Expositionstagebuch einmal komplett herunter zu laden und dann die jeweils erforderlichen Seiten zu vervielfachen.

Hier geht´s zum Download des Expositionstagebuch für Feuerwehr-Einsatzkräfte

Sehr gerne sind wir an Euren Ideen zur Verbesserung des Tagebuchs interessiert!
Wenn Ihr Vorschläge und Anregungen habt, so sendet mir bitte einen kurzen Hinweis unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Logo Trauer1Wir trauern um einen Feuerwehrkollegen, der in der Nacht vom 29.05.2016 auf den 30.05.2016, bei einer Menschenrettung sein eigenes Leben ließ.
Tief getroffen von dieser Nachricht möchten wir, die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft DFeuG, der Familie, den Angehörigen und den Kameraden unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Der 38 jährige Kamerad hinterlässt Familie und 3 Kinder. Unsere Gedanken sind in den schweren Stunden bei der Familie und den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd. Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft

Ingo Schäfer
Bundesvorsitzender

Aushang als PDF

FacebookTwitter YouTube QR App