Eine reine Feuerwehrgewerkschaft, wie wir es sein wollen, gibt es in Deutschland noch nicht.

Ein Gremium von Kollegen, die genau wissen, was uns Feuerwehrleuten unter den Nägeln brennt, sind die Mitarbeiter der DFeuG.

Die DFeuG will sich speziell um die Belange, Probleme und Interessen von Feuerwehrleuten kümmern.

Das Aufgabengebiet, die Ausbildung und die Arbeitszeiten bei den Berufsfeuerwehren sind mit denen von Beamten in anderen Stadtdiensten und Ämtern nicht zu vergleichen.

  • Das fängt mit den Einstellungsvoraussetzungen an:
    ? Welcher Ausbildungsbereich im öffentlichen Dienst setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus?
  • Das geht weiter mit der Vielfalt unsere Aufgaben:
    ? Welcher andere Beruf in Deutschlands Kommunen ist so vielseitig?
  • Unsere Arbeitszeiten:
    ? Wer leistet so viele Stunden in der Woche Dienst am Bürger wie wir?
    ?Wer ist Tag und Nacht einsatzbereit zum Schutz der Bürger?
  • Unsere Qualifikationen:
    ? Welcher unserer Kollegen im öffentlichen Dienst muss eine derartige Vielzahl von Sonderlehrgängen belegen und Zusatzausbildungen machen wie wir?


Ist es nicht an der Zeit, dass sich kompetente Kollegen für unseren Berufszweig einsetzen und uns in der Öffentlichkeit und in der Politik vertreten?

Kollegen, die ansprechbar sind, Rede und Antwort stehen, wenn es um Belange geht wie z.B. die AZVO Feu, die Gehaltsstruktur bei den Feuerwehren, Beförderungssperren aufgrund von HSK, Gehaltseinbußen und Kürzungen der Sonderzuwendungen und einiger anderer Probleme.

Kollegen die in der Öffentlichkeit und in den Medien unsere Sprache sprechen.

Wir haben Argumente und Ideen um unseren Beruf wieder attraktiver zu machen;

Wir wissen wovon wir reden und wir sind bereit unser Wissen, unsere Ideen nach aussen zu tragen.

Wir übernehmen Verantwortung.

Wir stellen einmal die uns gesteckten Ziele und Themen in Sachen Feuerwehr vor!

Seit Jahren sind wir in engem Kontakt mit den Mitgliedern des Landtages in Nordrhein-Westfalen. Wir nehmen Einladungen der unterschiedlichen Fraktionen, Ministerien und Ausschüsse war und fordern auch bei Bedarf unsere Teilnahme ein. So liegen uns unter anderem Folgende Themen zzt. für Euch am Herzen:

  1. Änderung der Arbeitszeit-Verordnung Feuerwehr AZVOFeu, dass der 24Stunden-Dienst erhalten werden kann.
  2. Überprüfung der Jahresarbeits- und Urlaubszeiten gemäß dem Urteil des EuGH.
  3. Änderung der Beihilfe-Verordnung und, sofern sie dann erforderlich und rechtlich richtig ist, eine sozialverträgliche Kostendämpfungspauschale.
  4. Erhebliche Verbesserungen bei den Beförderungsmöglichkeiten für die Feuerwehrbeamtinnen und Feuerwehrbeamten.
  5. Einführung einer leistungs- und eignungsbezogenen „Besoldungsordnung Feuerwehr“ mit Einarbeitung der Zulagen.
  6. Kurzfristige Wiedereinführung der Pensionsberechtigung der feuerwehrtechnischen Zulage.
  7. Rechtliche Vertretung von Kolleginnen und Kollegen bei Streitigkeiten in der Dienststelle.

Uns liegt auch besonders die länderübergreifende Zusammenarbeit in der „Interessenvertretung der Feuerwehr“ am Herzen! Wir setzen uns in enger Verbindung mit allen Landesgruppen für die Feuerwehrleute in der Bundesrepublik ein!

Dafür setzen wir uns ein.

FacebookTwitter YouTube QR App

Kalender

Feuerkrebs gUG

Landesgruppe NRW

Partner NRW

Kontakt NRW

DFeuG
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
Friedrichstraße 50
D-42655 Solingen

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30-12.30Uhr
+49 (0)212 - 64 56 48 56
+49 (0)212 - 64 56 48 57
geschaeftsstelle-nrw[at]dfeug.de

Dienstrechtsreform

Broschuere_zur_Dienstre_169