Mit Unverständnis und befremdlich hat die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft die Diskussion um eine Schuldzuweisung der Londoner Feuerwehr zur Kenntnis genommen. 

Ausgangspunkt hierfür ist die Brandkatastrophe im Grenfell Tower, vor zwei Jahren. 72 Menschen verloren bei der Brand- Katastrophe ihr Leben. In den nun öffentlichen Diskussionen wird darauf hingewiesen, dass den vor Ort um die Menschenleben kämpfenden Kolleginnen und Kollegen der Londoner Feuerwehr, wegen angeblich schwerwiegender Fehler, eine Mitschuld eingeräumt wird. 

„Rettungskräften, die unter Einsatz ihres Lebens alles riskiert haben, diese Katastrophe einzudämmen im Nachhinein vorzuwerfen, sie wären nicht darauf vorbereitet, ist für uns als Fachgewerkschaft nicht nachvollziehbar. Vielmehr bitten wir zu beachten, dass Materialien zur Wärmedämmung verwendet wurden, durch die eine schnellere Brandausbreitung begünstigt wurde. Diese wurden mittlerweile auch an anderen Gebäuden festgestellt“, so Dirk Hückmann, Vorstandsmitglied der DFeuG und Vorstandsmitglied der EFFUA (European Union Fire Fighter Alliance). 

Aus Sicht der DFeuG muss vielmehr hinterfragt werden, welche Behörde solch gravierende Brandschutzmängel tolerierte, vor allem vor dem Hintergrund, da die ausführende Baufirma die Arbeiten nicht sachgemäß ausführte und wer Feuerwachen geschlossen hat um Geld zu sparen.

Auch in Deutschland sollte man aus der Katastrophe wichtige Schlüsse ziehen, sparen im Bereich der Feuerwehren ist „ein Spiel mit dem Feuer“, so Siegfried Maier, stellvertretender Bundesvorsitzender der DFeuG. Das Verlängern von Hilfsfristen, Personal- und Kosteneinsparungen im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes sind keine Option, vielmehr sind unsere Länder und Kommunen gut beraten, die Bedarfs- und Entwicklungspläne aktuellen, realistischen Gegebenheiten anzupassen.

Auch das Aufweichen oder Liberalisieren von Bauvorschriften und Bauordnungen kann sich bitter auswirken, wenn die Feuerwehren nicht dem Stand der Zukunft angepasst werden.

Den Kolleginnen und Kollegen der Londoner Feuerwehr sichern wir die volle Solidarität zu. Wir wissen wie es sich anfühlt, im Einsatz um Menschenleben zu kämpfen. 

Politisch begangene Fehler auf den Schultern unserer Feuerwehrkollegen abzuladen ist hier definitiv falsch!

 

Artikel als PDF

Landesgruppe HE

Kalender

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner HE

Kontakt HE

DFeuG
Landesgruppe Hessen
Höhenstrasse 7
D-65627 Elbtal-Elbgrund

+49 (0)6436 - 94 99 29 8
+49 (0)212 - 64 56 48 57
geschaeftsstelle-he[at]dfeug.de