Botschafter RettungsgasseJeden Tag bilden sich in Deutschland Staus infolge von Unfällen, bei denen dringend Retter gebraucht werden und für deren Hilfe eine Rettungsgasse gebildet werden muss. Allerdings fehlt es häufig an der nötigen Aufklärung zur richtigen Bildung einer Rettungsgasse, einer in diesem Zusammenhang nötigen Verschärfung des Bußgeldkatalogs und der Möglichkeit, dieses wichtige Thema entsprechend in die Öffentlichkeit zu tragen.

Um das zu ändern, hat die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG) jetzt den bundesweit bekannten Fernseh- und Radiomoderator Marcel Wagner (u.a. n-tv, hr3 und BAYERN 3/Bild rechts) zum Deutschen Botschafter der Rettungsgasse ernannt. "Nachdem ich selbst schon einmal einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn hatte und weiß, wie wichtig eine funktionierende Rettungsgasse ist, freue ich mich, mich künftig als Deutscher Botschafter für die Rettungsgasse einsetzen zu dürfen", sagte Marcel Wagner.
Die Idee der Kampagne "Rettungsgasse rettet Leben" stammt ursprünglich aus Hessen. Dort hat sich die Landesgruppe der DFeuG mit dem Internetportal wiesbaden112.de zusammengeschlossen, um für eine Aufklärungskampagne zu werben. Nach gut einem Jahr wurde die Kampagne durch das Innenministerium in Kooperation mit dem hessischen Verkehrsministerium übernommen.

Nun will die DFeuG gemeinsam mit n-tv Moderator Marcel Wagner bundesweit für die Kampagne werben und so den Einsatzkräften helfen, schneller an deren Zielort zu gelangen.

Mehr Rettungsgasse - weniger Stau!

"Oft bewirken wenige Sekunden ein richtiges Handeln", erklärt Sven Janneck (DFeuG/Bild links), Initiator der Kampagne. "Wir freuen uns, mit Marcel Wagner ein Sprachrohr in die Gesellschaft gefunden zu haben", sagte Janneck weiter.

Artikel als PDF

FacebookTwitter YouTube QR App

Kalender

Keine Termine gefunden

Feuerkrebs gUG

Landesgruppe HE

Partner HE

Kontakt HE

DFeuG
Landesgruppe Hessen
Höhenstrasse 7
D-65627 Elbtal-Elbgrund

+49 (0)6436 - 94 99 29 8
+49 (0)212 - 64 56 48 57
geschaeftsstelle-he[at]dfeug.de