+++Pressemitteilung+++

 

Vergabe von Corona-Tests fragwürdig

 

Der Umgang mit Corona-Schnelltest innerhalb der Stadt Hamburg ist mehr als fragwürdig. Bereits vor Monaten wurde festgestellt, dass die Tests der Firma Genuri unverhältnismäßig viele falsch positive Testergebnisse, teilweise über 50% der durchgeführten Tests, anzeigen. Aus diesem Grund wurden diese von der Sozialbehörde nicht mehr an Schulen und Kindergärten eingesetzt. Diese wurden dann der Behörde für Inneres u. Sport zugeteilt. Bei der Feuerwehr merkte man schnell, dass diese Tests die Einsatzfähigkeit gefährden, da die Kollegen nach positivem Testergebnis zunächst einen negativen PCR benötigen, um wieder im Dienstbetrieb eingesetzt können zu können. Aus diesem Grund sollten diese Tests auch ausgetauscht werden.

Um so unverständlicher ist es, dass heute erneut an die Feuerwehr gelieferte Siemens Corona Tests von der Sozialbehörde, welche das Pandemielager der Stadt verwaltet, zurückgerufen wurden und erneut durch Tests der Firma Genuri ausgetauscht werden sollen!

Die Siemens Tests sollen nach internen Informationen vorrangig der Schulbehörde geliefert werden.

Ist die kritische Infrastruktur der Freien und Hansestadt so wenig wert, dass es hingenommen wird, dass Fahrzeuge von Feuerwehr und Polizei nicht besetzt werden können, weil die Kollegen erst einmal unter Quarantäne gestellt werden, bis ein PCR Ergebnis vorliegt?

„Es ist aus unserer Sicht absolut nicht nachvollziehbar warum eine solche Entscheidung durch die Sozialbehörde getroffen werden kann, letztlich geht diese Entscheidung zu Lasten der Bürger, die auf Hilfe angewiesen sind und auch zulasten der Kollegen, die Sich darum kümmern müssen, einen entlastendes PCR Ergebnis zu bekommen. Es kann nicht sein, dass evtl. Fehlentscheidungen bei der Bestellung zu Lasten des Feuerwehrpersonals gehen." Sagte Jan Heinrich, Vorsitzender der DFeuG Hamburg.

 

Landesverband Hamburg

Partner

Kontakt Hamburg

DFeuG
Landesverband Hamburg

Sportallee 41
22335 Hamburg

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30 -12.30Uhr
+49 (0)40 - 43 17 95 99 - 0
+49 (0)40 - 43 17 95 99 - 19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!