+++Besoldungs- und Versorgungsanpassung in der Bürgerschaft beschlossen +++

 

Die Hamburger Bürgerschaft hat am 11. September 2019 in Ihrer 104. Sitzung, unter dem 28. Tagesordnungspunkt (Drs. 18193) das Gesetz zur Besoldungs- und Versorgungsanpassung mit einem Änderungsantrag der SPD, dessen Inhalt uns noch nicht bekannt ist, beschlossen.

Den Gesetzesentwurf könnt Ihr hier einsehen.

Beabsichtigt war, die rückwirkende Aus- und Nachzahlung vom 1. Januar 2019 an, mit den Dienstbezügen im Oktober zu überweisen.

Zur Erinnerung nochmal die in den Tarifverhandlungen erzielten Ergebnisse:

  • Ab dem 01.01.2019 = 3%
  • Ab dem 01.01.2020 =3,2%
  • Ab dem 01.01.2021 =1,4%
  • Anwärter erhalten ab dem 01.01.2019 rückwirkend eine Erhöhung der Anwärterbezüge um einen Festbetrag von 50,00€, sowie eine weitere Erhöhung von 50,00€ zum 01.01.2020.

Darüber hinaus sollte im Jahr 2019 letztmalig ein Betrag von 0,2% für die Versorgungsrücklage von der Besoldungserhöhung abgezogen.

Sollte der Änderungsantrag für euch relevante Änderungen am Gesetz zur Folge haben, werden wir euch hierüber gesondert informieren sobald uns die Informationen vorliegen.

Heiko Runge

Leiter Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit

LG Hamburg

Landesgruppe Hamburg

Kalender

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner

Kontakt Hamburg

DFeuG
Landesgruppe Hamburg

Sportallee 41
22335 Hamburg

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30 -12.30Uhr
+49 (0)40 - 43 17 95 99 - 0
+49 (0)40 - 43 17 95 99 - 19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!