Als Bundesvorsitzender der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft stelle ich mir momentan folgende Fragen: Ist die einrichtungsbezogene Impfpflicht mit den jetzigen Erkenntnissen noch richtig? Muss diese Impfpflicht für einen Teil der Bevö lkerung nach der Neubewertung durch die Politik ausgesetzt werden? Lange haben wir auf die schwierige Situation reagiert und notwendige Schutzmaßnahmen gerne umgesetzt.

Im Feuerwehrdienst wird die Lage regelmäßige neubewertet, um auf entsprechende Veränderungen reagieren zu können. Ziel ist es, die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zum Einsatz zu bringen. Zusätzlich muss die Verhältnismäßigkeit bei allen Einsatzmaßnahmen stimmen. Eine Maßnahme, die die erhoffte Wirkung nicht erreicht, wird hinterfragt und gegebenenfalls ausgesetzt. Dieses Vorgehen ist jetzt notwendig, um auf die neuen Erkenntnisse mit der gebotenen Verhältnismäßigkeit reagieren zu können.

Da die Covid-Impfung nach Bewertung durch die Politik keine Maßnahme mehr ist, um als Fremdschutz zu wirken, kann sie jetzt ausgesetzt werden. Es ist Zeit für andere wirksame Maßnahmen.

Siegfried Maier

Bundesvorsitzender

 

Artikel als PDF

Landesverband Bayern

Partner

Kontakt Bayern

DFeuG
Landesverband Bayern
Postfach 100434
D-80078 München

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30-12.30Uhr
+49 (0)212 - 64 56 48 56
+49 (0)212 - 64 56 48 57
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!