Mit großem Entsetzen haben wir von den Ausschreitungen und den damit verbundenen Übergriffen auf Einsatzkräfte erfahren. 

Die erschreckende Hemmungslosigkeit und Gewalt gegenüber denen Alltagshelden, die Tag für Tag für Bürgerinnen und Bürger dieses Landes ihr Bestes geben, erreicht ein trauriges Höchstniveau. 

Die DFeuG (Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft) verurteilt diese Taten auf das Schärfste! 

Zu unserem Bedauern handelt es sich hier um keinen Einzelfall, täglich werden Einsatzkräfte bedrängt, beleidigt und körperlich angegangen. 

Wann ist die Grenze erreicht? Wir sind der Meinung, die Grenze wurde längst überschritten und haben zusammen mit der GdP (Gewerkschaft für Polizei) die Kampagne „Respekt, Ja Bitte“ ins Leben gerufen. 

Nun liegt es in den Händen der Politik, den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen von der Basis zu suchen, um schnell und konsequent weitere Maßnahmen zu erarbeiten und zu ergreifen. 

Wir sind bereit für weitere Gespräche mit den Verantwortlichen aus der Politik, um uns hier für mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften aktiv einzusetzen. 

Wir wünschen allen Einsatzkräften, ob physisch oder psychisch verletzt, eine schnelle Genesung und sagen Danke für Euren täglichen Einsatz!

 

Artikel als PDF 

Landesgruppe BW

Kalender

Keine Veranstaltungen gefunden

Partner

Kontakt BW

DFeuG
Landesgruppe Baden-Württemberg
Hagweg 5
D-70771 Leinfelden-Echterdingen

Geschäftszeiten:
Mo.-Fr. 8.30 -12.30Uhr
con tel+49 (0)212 - 64 56 48 55
con fax+49 (0)212 - 64 56 48 57
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!