Vom 17.10.2019 bis zum 20.10.2019 fanden in Mosbach (Baden-Württemberg) die Weber Rescue Days statt. Alles stand unter dem Zeichen der Ausbildung „Technische Hilfeleistung“. 

Vier Tage lange hatten Teilnehmer aus der ganzen Welt die Möglichkeit, mit neuestem technischem Gerät an PKWs, LKWs, Bussen und auch Nullserienfahrzeugen zu üben. Die sinnvollen taktischen Vorgehensweisen wurden hier durch zahlreiche, hochqualifizierte Instruktoren aus verschiedenen Ländern fachmännisch angeleitet. 

Unsere neue Landesgruppe, Baden-Württemberg, nutzte diese Gelegenheit, sich dem Fachpublikum zu präsentieren, regionale Ziele sowie die deutschlandweite Arbeit vorzustellen. Brandaktuelle Kampagnen, wie z.B. „Rettungsgasse rettet Leben“, Thematik „FeuerKrebs/Einsatzstellenhygiene“ und „Respekt?! Ja, bitte!“ welche durch die DFeuG initiiert wurden, waren wichtige Gesprächsthemen. 

Ebenfalls wurden viele Punkte rund um das Berufsbild der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Leitstellendisponenten angesprochen, viele Probleme rund um das Dienstgeschehen und das Dienstverhältnis an uns herangetragen. 

Ein klares Zeichen für den Vorstand in Baden-Württemberg, dass wir auf dem richtigen Weg sind, als Fachgewerkschaft die Interessen aller Kolleginnen und Kollegen weiter engagiert zu vertreten. Für die Öffentlichkeitsarbeit zeitgleich ein klares Signal, dass unser Fokus künftig noch intensiver auf dem Besuch solchen Fachveranstaltungen liegen sollte.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Besuchern für die interessanten Gespräche und bei der Firma Weber-Hydraulik GmbH, für die gelungene Veranstaltung, bedanken.

Vorstand der LG Baden-Württemberg & Öffentlichkeitsarbeit

 

Artikel als PDF